Nachrichten

Licht und Wasser II: Schülerinnen und Schüler zeigten ihre Projektarbeiten an den „Stufen zur Körne“

Räumliche Lichtobjekte aus leuchtend blauen Bändern, mit Wasserfarben gemalte Selbstporträts, tolle Lichtzeichnungen, Fotografien, die anschließend mit Zuckerkreide interpretiert wurden. Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6.1. und 8.1. der Hauptschule Husen (Dortmund) am 17. Juni 2015 ihre phantasievollen Ergebnisse zum Thema „Licht und Wasser II“ an den „Stufen zur Körne“ – ihrem Klassenzimmer unter freiem Himmel. Die Werke entstanden im Rahmen der kunstpädagogischen Arbeit, mit der Danuta Karsten das ÜBER WASSER GEHEN-Kunstwerk „Stufen zur Körne“ bereits seit 2009 – unterstützt durch den Lippeverband – projektweise begleitet.

„Licht und Wasser“ war schon im vergangenen Schuljahr Gegenstand des Kunstunterrichts, den Danuta Karsten an der Hauptschule Husen betreute. 2014/15 wurde dieses spannende Thema nun in jeweils zwei Wochenstunden in den Klassen 6.1. und 8.1. weiterbearbeitet. „Auch in diesem Schuljahr haben sich die Kinder mit Begeisterung allen Aufgaben gewidmet. Experimentierfreudig, offen und geduldig. Ich habe jede Stunde mit Freude beobachtet, wie sie sich entfalten“, so das zufriedene Fazit der Recklinghäuser Künstlerin.

Diesmal wurde die Präsentation der aktuellen Projektarbeiten in den Schulalltag integriert: Bei wunderbarem Sommerwetter führten die jungen Künstler nacheinander Mitschülerinnen und -schüler aus den anderen Klassen durch ihre Ausstellung an den „Stufen zur Körne“ und erläuterten die gezeigten Objekte. Auch einige Eltern sowie interessierte Passanten ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein. Insgesamt konnten rund 100 Besucher begrüßt werden.

Die Kinder und Jugendlichen hatten sich dem Thema „Licht und Wasser II“ auf ganz unterschiedliche Art und Weise genähert. So wurde zum Beispiel bei Dunkelheit mit Licht gezeichnet und Bewegungsexperimente wurden mit Langzeitbelichtung fotografiert. Die Ergebnisse galt es dann mit Zuckerkreide auf Papier umzusetzen oder die Lichtlinien dreidimensional mit Papierstreifen darzustellen. Mit Heißkleber wurden blaue Bänder zu dreidimensionalen Lichtobjekten geformt und am Wasser aufgestellt.

Während ihrer Arbeit in den vergangenen Jahren ist Danuta Karsten die Hauptschule Husen richtig ans Herz gewachsen: „Die regelmäßige Arbeit hat viel Vertrauen aufgebaut. Die Kids sind an den Aufgaben gewachsen, haben eigene Ideen entwickelt und nachhaltig gelernt, ihre Umgebung mit den Veränderungen aufmerksamer wahrzunehmen. Alle Projekte wurden zudem vom Kollegium super unterstützt.“ Jasmin Kowalski vom Lippeverband ergänzt: „Mit den „Stufen zur Körne“ und weiteren Projekten möchten wir die Schülerinnen und Schüler zurück zum Wasser und zur Natur bringen und so mehr Umweltbewusstsein schaffen.“

Hier einige Eindrücke von der Veranstaltung:
dk_2015